14. April 2024

Die Philipp-Lahm-Schultour in Gefrees

Bei strahlendem Sonnenschein startet die Philipp-Lahm-Schultour an unserer Schule, um anschließend neun weitere Schule in Bayern mit ins Boot zu holen. Inhaltlich geht es bei diesem Event, das maßgeblich durch die AOK gesponsert wird, nicht – wie man bei dem Namensgeber vermuten könnte – um Fußball, sondern um eine nachhaltige Impulsgebung zur Persönlichkeitsentwicklung, Bewegung und Ernährung gerade bei jüngeren Kindern, deren Eltern und Lehrkräften.

(v.l.n.r.: Ilona Birner (AOK Gesundheitsfachkraft), Markus Rother (stellv. AOK-Direktor BT/KU), Petra
Anstötz-Eller (Schulleiterin), Leonora Hoti (AOK-Auszubildende), Oliver Dietel (1. Bürgermeister
Gefrees), Eva Geraghty (Schulcoach Philipp-Lahm-Schultour), Dietmar Stöckle (Schulcoach Philipp-
Lahm-Schultour)

Daher realisierte das gesamte Team nicht nur Workshops mit diesen Themenschwerpunkten für Schülerinnen und Schüler unserer 5./6. Klassen, sondern „briefte“ deren Lehrpersonen und unterrichtete auch abends deren Eltern, was den Guides humorvoll und kurzweilig gelang, ohne dass substantielle Aussagen verloren gingen. Wir sind unendlich dankbar dafür, zahlreiche gute Anregungen sowohl durch die engagierten Mitarbeiter/innen erhalten zu haben als auch unseren Bürgermeister als Unterstützer und sein Netzwerk in der Region für die weitergehende Ideenwerkstatt bzw. deren Umsetzung nutzen zu dürfen. Wir möchten dieses Ereignis als Opener nutzen, um in der JES zu schauen, inwiefern wir ein Projekt daraus kreieren können, welches unsere Kinder und Jugendlichen nicht nur informativ nutzen, sondern dauerhaft verinnerlichen, um ihre Resilienz zu stärken.

Wir freuen uns über die konstruktive Zusammenarbeit und wertschätzen die Möglichkeiten, die sich uns hiermit eröffnen.

P. Anstötz-Eller, Schulleiterin