Ein Einblick in das Berufsleben eines Justizvollzugsbeamten

Besuch des Justizvollzugsbeamten Herr Heinel und der Sozialdienstarbeiterin Frau Schütz von der JVA in Nürnberg.

Schüler und Schülerinnen der 9. Und 10. Klassen erhielten einen Einblick in das Leben von Häftlingen in der JVA Nürnberg. Außerdem wurden sie über das Berufsbild des Justizvollzugsbeamten sowie der Sozialdienstarbeiterin informiert. Sie lernten Abläufe in einem Gefängnis kennen und Maßnahmen, Straffällige wieder zu resozialisieren.

Vielen Dank an die beiden Referenten.

Spiele für die JES

Bei der letzten Schulforumssitzung übergab Frau Seibel als Vorsitzende des Elternbeirats neue Spiele für die Spieletheke an die Schülersprecher. Im Vorfeld hatte der Elternbeirat um eine „Wunschliste“ der Schüler gebeten um auf die Bedürfnisse der einzelnen Jahrgangsstufen eingehen zu können. Die drei Schülervertreterinnen waren begeistert und freuten sich riesig über die großzügige Spende der Eltern.

Resilienz- was Kinder stark mach

Am 16.11.2017 informierte Herr Stephan Deiner Eltern und Lehrkräfte in einem humorvoll-kurzweiligen Vortrag zum Thema „Resilienz- was Kinder stark macht“ , der allseits Anklang fand und Unterstützung bot.

Finale des Vorlesewettbewerbs an der JES

Vergangenen Freitag fand an der JES das Schulfinale im Vorlesen statt. Qualifiziert hatten sich die besten Vorleser der beiden 5. Klassen. Für die 5a traten Emma Müller und Leon Jablonski sowie für die 5b Paula Gottwald, Lars Kolb und Arik Reichel an. Cedric Backasch (5a) war leider erkrankt.

In der ersten Vorleserunde lasen die Kinder aus selbst ausgesuchten Büchern einen ihnen bekannten Text vor. Hier wurde dem großen Publikum aus Familie, Freunden, Mitschülern und Lehrern ein buntes Repertoire an Geschichten geboten. So lauschten wir lustigen, grusligen und spannenden Textausschnitten, beispielsweise aus der Connie-Reihe, den drei ??? oder über einen Elefanten als Schulbegleiter.

Nach einer kurzen Pause, die von Schülerinnen der Klasse 5a mit einer Gesangs- und Tanzeinlage gestaltet wurde, musste ein unbekannter Text aus dem Buch „Der Sohn des Alchemisten“ von Matthias Morgenroth vorgelesen werden.

Im Folgenden war es die Aufgabe der Jury, die aus den beiden Deutschlehrerinnen der fünften Klassen, Frau Eckert und Frau Hautmann, sowie Anja Richter, die das JES-Café leitet, die Vorleseleistungen zu bewerten. Währenddessen war es für die Vorleser und das Publikum an der Zeit, eine kleine Stärkung, die aus Tee, Kuchen und Plätzchen bestand, zu sich zu nehmen.

Danach stand die mit Spannung erwartete Siegerehrung an. Den ersten Platz und damit Schulsieger wurde Lars Kolb (5b), dicht gefolgt von Leon Jablonski (5a). Die beiden Jungen erhielten als Preis jeweils ein Buch und dürfen sich über eine Teilnahme am Regionalentscheid in Bayreuth freuen. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und Süßigkeiten.

Herzlichen Glückwunsch allen Vorlesern!

 

Bianca Hautmann

Besuch der Handwerksmesse

Unsere drei neunten Klassen besuchten in der Woche vor den Herbstferien mit ihren Klassenleitern die Handwerksmesse in Bayreuth.

Nach einer allgemeinen Einführung, die die Bedeutung des Handwerks in unserem Alltag durch Kurzfilme und Interviews darstellte, machten sich die Schüler auf, verschiedene Berufsfelder des Handwerks zu erkunden.

Hier wurden die sie jeweils von Ausbildern und Auszubildenden über die jeweilige Dauer und den Aufbau der Lehre informiert. Nachdem die Fragen der 9. Klässler beantwortet waren, durften sie auch aktiv in das jeweilige Handwerk hineinschnuppern. So wurden beispielweise beim Konditor Marzipanrosen gefertigt, bei den Dachdeckern Herzen aus Schiefer gehämmert, bei den Mechatronikern kleine Elektromotoren gebastelt und betrieben sowie bei den Friseuren Haare geglättet. Dabei zeigten die Schüler großes Interesse an der Vielfältigkeit der handwerksberufe und beteiligten sich mit Engagement und Begeisterung an den Aktivitäten.

Am Ende dieses sehr informativen und kurzweiligen Vormittages machten wir uns mit vielen selbsthergestellten Gegenständen und einer Menge neuen Wissens auf den Weg zurück nach Gefrees. An diesem Tag zeigte sich, wie abwechslungsreich und wichtig Berufe des Handwerks sind!

 

Bianca Hautmann

Bundesjugendspiele 2017

Gespannt sitzen und stehen über 300 Schülerinnen und Schüler unter einem bewölkten Himmel auf dem Sportplatz und hören ihrem Sportlehrer Herrn Kolb zu, der mithilfe des Megaphons erklärt, wie die gleich startenden Bundesjugendspiele ablaufen werden.

Nicht im Sommer, sondern verspätet, am 28. September 2017, fanden die Bundesjugendspiele statt. Da im vergangen Juli das Wetter jedes Mal zu schlecht war, mussten sie verschoben werden.

Also hieß es für die sechsten bis zehnten Klassen nach dem Mittagessen Sportkleidung anziehen und hoch auf den Sportplatz. Auch die Lehrkräfte der Jacob-Ellrod-Schule machten sich bereit, um beim Sprinten die Zeit, beim Hochsprung die Höhe oder die Weite beim Weitsprung, Kugelstoßen oder beim Weitwurf zu messen. Die letzte Disziplin fand auf dem Sportplatz von Gefrees statt. Vor allem dort machte sich der Herbstwind bemerkbar, der den Anwesenden durch den herumwehenden Sand die Tränen in die Augen trieb. Doch dann, etwa eine Stunde nach Beginn, zeigte sich die Sonne mit ihrer ganzen Kraft und schaffte es, dass nicht nur die sportelnden Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Lehrer ganz schön ins Schwitzen kamen. Natürlich gab es auch Kinder und Jugendliche, die aufgrund einer Verletzung oder Erkrankung nicht an den Wettkämpfen teilnehmen konnten. Diese unterstützten die Lehrer tatkräftig beim Messen und Schreiben.

Trotz des wechselhaften Wetters wurden von einigen Schülerinnen und Schülern beachtliche sportliche Ergebnisse erzielt:

 

René Hellmuth, 7ab

Luca Konrad, 7d

Noah Masel, 7d

Neele Ruckdeschel, 7d

Kai Ruppert, 7d

Alica Wittig, 7d

Lukas Frank, 8ad

Alexander Schirbel, 8ad

Titus Schulze Zumhülsen, 8ad

Oliwia Szczerba, 8ad

André Lauterbach, 9a

Kevin Bunda, 9b

Leonie Drescher, 9b

Lea Nüssel, 9db

Alexander Vießmann, 9db

Tony Ziegs, 9db

Samuel Hartmann, 10ab

Leonie Kraft, 10ab

Felix Neidhardt, 10ab

Alexander Ehl, 10bd

Jonas Kolb, 10bd

Leon Neudert, 10bd.

 

 

Sie erhielten eine Ehrenurkunde.

 

Mint21 Preis 2017

Bei Bilderbuchwetter nahmen wir am Freitag, dem 20.10.2017, in München im Haus der Wirtschaft den Mint21 Sonderpreis für das Mint-Gesamtkonzept unserer Schule entgegen. Gedankt sei an dieser Stelle ausdrücklich Herrn Michael Mötter vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. für seine professionelle Moderation, Herrn Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der Bayerischen Wirtschaft e. V., für die anerkennenden Worte in seiner Laudatio, Herrn Dr. Andreas Hochholzer vom Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, welcher für die hervorragende Gesamtorganisation verantwortlich war und erfreulicherweise seinen Besuch an unserer Schule ankündigte, sowie allen Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen.

Petra Anstötz-Eller (Schulleiterin) & Dr. Sabine Zimmermann

Unsere PZW – Kids im Schuljahr 2017 / 2018

Von links: Linn Neudel (7d), Tine Zeißler (8b), Anastasia Adam (7ab), Hannes Haberstumpf (6a), Ben Bednorz (7ab)

Besuch des Bionicums im Nürnberger Tiergarten

Besuch des Bionicums im Nürnberger Tiergarten

Am 5.10.2017 besuchten wir mit unseren 8. Klassen das Bionicum, welches ein kleiner, aber sehr feiner außerschulischer Lernort für Schüler*innen jeder Altersstufe ist und einen festen Bestandteil in der bayerischen Bildungslandschaft einnimmt. Der Begriff „Bionik“ setzt sich aus den beiden Disziplinen „Biologie“ und „Technik“ zusammen und demonstriert eine Vielfalt unzähliger Beispiele, wie der Mensch Phänomene aus der Natur technisch umsetzen und somit für sich nutzen kann. Bei unserer Reise in die ideenreiche Natur bekamen wir nicht nur äußerst kompetent museumspädagogisch aufbereitetes, fachliches Wissen innerhalb des Bionicums an den entsprechenden Mitmachstationen vermittelt, sondern darüber hinaus auch noch die Möglichkeit, die frisch gewonnenen Erkenntnisse auf einem bionischen Lehrpfad im Freigelände des Nürnberger Tiergartens zu vertiefen. Abgerundet wurde unser Besuch durch den Auftritt des Roboters „Nao“, ein echter Publikumsmagnet, der sich nämlich nicht nur als ein besonders guter Tänzer erwies, sondern auch Gedichte aufzusagen und Witze zu erzählen vermochte. Wir danken Frau Dr. Eva Gebauer, Leiterin des Bionicums, sowie ihrer Crew ganz herzlich für die erlebnisreiche und nachhaltige Wissensvermittlung in einer sicherlich einmaligen Location und freuen uns sehr über die seit Jahren bestehende überaus angenehme und freundschaftliche Kooperation mit unserer Schule.

http://www.bionicum.de/bionik_in_bayern/steckbriefe/20.htm

Dr. Sabine Zimmermann & Irmgard Schreiber

Die JES beim „Fichtelgebirgs Nordic Walking Marathon“

Am Samstag, den 16.09.2017, war es endlich so weit. Mit rund 40 Teilnehmern sind wir beim „Fichtelgebirgs Nordic Walking Marathon“ gestartet. Bei (fast) idealem Wetter konnten unsere Teilnehmer das perfekt vom Skiclub Gefrees organisierte Event genießen und die Gegend rund um Gefrees mit Stöcken erkunden.
Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!