Wir sind auch weiterhin für euch da! Als Schulfamilie halten wir zusammen und stehen auch diese Zeit gemeinsam durch!

#GemmaJes #BleimmaDaheim

Liebe Eltern, der Katastrophenstab der Bayerischen Staatsregierung hat am 21. März beschlossen, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig sind, ab Montag, den 23. März 2020, auch dann eine   in Anspruch nehmen können, wenn nur ein Elternteil in diesen Bereichen tätig ist. Voraussetzung ist dabei auch weiterhin, dass der Elternteil aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist. Wenn Sie einen dahingehenden Bedarf anmelden, kontaktieren Sie uns bitte – vielen Dank!

Der Ministerialbeauftragte für die Realschulen in Oberfranken gab folgende Informationen bekannt:

 

Allgemeinverfügung

 

Mittlerweile wurde die Allgemeinverfügung veröffentlicht, die die rechtliche Grundlage für die Einstellung des Unterrichts an bayerischen Schulen darstellt:

https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/03/20200313_allgemeinverfuegung_stmgp_schulen_kitas.pdf.

FAQ auf den KM-Seiten

Das KM hat eine hilfreiche Seite mit „Häufig gestellten Fragen – FAQ“ zusammengestellt:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6903/faq-zur-einstellung-des-unterrichtsbetriebs-an-bayerns-schulen.html

Wie aus den Medien sicherlich bereits entnommen wurde, bleiben die Schulen in Bayern geschlossen.

Liebe Eltern,

laut Schreiben vom Kultusministerium v. 09.03.2020 haben wir Sie darauf hinzuweisen, dass < Schülerinnen und Schüler, die in den Frühjahrsferien in Südtirol waren, bis einschließlich 14 Tage nach Rückkehr aus dem Risikogebiet zu Hause bleiben müssen.> Für weitergehende Rückfragen stehen wir Ihnen telefonisch gerne zur Verfügung!

gez. Schulleitung

Zu unserem Experimentiernachmittag sind alle Schülerinnen und Schüler der Grundschulen,  Jahrgangsstufe 4, sehr herzlich eingeladen. Bitte teilen Sie uns die Teilnahme Ihres Kindes verbindlich telefonisch (Telefonnummer: 09254 9680) oder via Mail (jes@jesgefrees.de) mit. Die erforderliche Einverständniserklärung unterzeichnen Sie als Erziehungsberechtigter, sofern vorher noch nicht geschehen, ganz einfach vor Beginn der Veranstaltung. Die JES-Schulfamilie freut sich auf reges Interesse.

Liebe Schulfamilie,
aufgrund der anhaltenden Corona-Krise, möchten wir auf ein Schreiben des Kultusministeriums hinweisen:

Hinweise vom Bayerischen Kultusministerium zum Corona-Virus

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6866/coronavirus-alle-informationen-fuer-schulen-auf-einen-blick.html

Insbesondere zu beachten:

Schülerinnen und Schülern, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet (siehe unten) waren, wird angeraten, unabhängig von Symptomen unnötige Kontakte zu vermeiden und zu Hause zu bleiben. Die Schule ist umgehend darüber in Kenntnis zu setzen. In diesem Fall gilt die Nichtteilnahme am Unterricht als entschuldigt.

Schülerinnen und Schüler, die sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, und Symptome wie z. B. Fieber, Muskelschmerzen oder Durchfall zeigen oder z. B. an Husten oder Schnupfen erkrankt sind, müssen zu Hause bleiben. Die Erziehungsberechtigten setzen sich umgehend telefonisch mit dem Hausarzt oder dem kassenärztlichen Bereitschaftsdienst in Verbindung (Tel. 116 117). Zusätzlich ist die Schule umgehend darüber in Kenntnis zu setzen.

Schülerinnen und Schüler, die unter den oben genannten Symptomen leiden und Kontakt zu einem COVID-19 Patienten hatten, sind begründete Verdachtsfälle und müssen zu Hause bleiben. Die Erziehungsberechtigten setzen sich umgehend telefonisch mit dem Hausarzt oder dem kassenärztlichen Bereitschaftsdienst in Verbindung (Tel. 116 117). Zusätzlich ist die Schule umgehend darüber in Kenntnis zu setzen.

Risikogebiete: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Zu den Risikogebieten zählen laut obigem Link auch bestimmte Regionen in Italien: Region Lombardei und die Stadt Vo in der Provinz Padua in der Region Venetien.

Die Pfosten sind, die Bretter aufgeschlagen und jedermann erwartet sich ein Fest.“ – Ein Fest der Spielfreude und der Musik erlebten und gestalteten unsere Schülerinnen und Schüler am 12.02.2020 beim Opernworkshop an der JES- Realschule mit dem Musiktheater Animato aus Wien. Mit viel Energie und Spielfreude verwandelte sich unsere Aula in die Wolfsschlucht vom Freischütz und unsere Schüler der Klassen 5 bis 6 in Waldgeister, Irrlichter, Jäger, Brautjungfern, Max und Agathe. Nur zwei Stunden später entstand in der Aula das Fest im Ballsaal aus der Oper „Don Giovanni“ durch das Spiel der Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8. Es wurde dem legendären Treiben des „bestraften Wüstlings“ nicht nur zugeschaut, sondern unsere Jungs und Mädchen tanzten beim Ball und schlüpften in die Rollen der edlen Herrschaften. Die sonst so sperrige und respekteinflößende Oper wurde zur puren Lebens- und Spielfreude und den Schülern als das erfahrbar, was sie war und ist – ein Ort an dem gelebt, gespielt, gesungen, gelitten und gelacht wird. Danke an alle, die dieses Erlebnis möglich gemacht haben.