Schule ohne Rassismus

Seit dem 07. Juni 2018 sind wir „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. An diesem Tag wurde der Jacob-Ellrod-Schule unter Anwesenheit der pädagogischen Mitarbeiterin des Bezirksjugendrings Oberfranken Sabine Gerstner und dem Projektpaten Steffen Rieß alias Superphad der Titel feierlich verliehen.

Mit dieser Auszeichnung übernahmen mindestens 70 Prozent der Schülerinnen und Schüler sowie der Mitarbeiter der Schule die Verpflichtung, der Diskriminierung anderer aufgrund der Herkunft, der Nationalität und sonstigem entgegenzustehen. Die Atmosphäre an der JES soll geprägt sein von gegenseitiger Achtung und Anerkennung.
Weitere Informationen: https://m.schule-ohne-rassismus.org/startseite/

Bisher führten wir an unserer Schule die nachfolgend aufgeführten Projekte durch:

  • ŸErarbeitung von Maßstäben gegen Diskriminierung
  • ŸAnti-Mobbing-Seminar innerhalb der SMV mit Frau Andrea Längenfelder von der staatlichen Schulberatungsstelle in Hof
  • ŸUnterstützung der Patenkinder in Ruanda durch den Lebkuchenverkauf der SMV
  • Natürlich planen wir noch weitere Projekte und Aktionen, damit wir unserem Titel gerecht werden.

Ansprechpartnerin: Tina Eckert