Christliches Profil der Schule
Evangelische Ganztagsrealschule

Die Jacob-Ellrod-Schule ist eine Privatschule unter dem Dach der evangelischen Kirche, getragen von der Evangelischen Erziehungsstiftung Gefrees. Was die inhaltliche Ausrichtung angeht, wird das Wort „evangelisch“ nicht als konfessionelle Engführung verstanden. Bei uns lernen auch katholische, muslimische und bekenntnislose Schüler. „Evangelisch“ leitet sich vom Evangelium ab, also von der frohen Botschaft Jesu Christi. Diese stellt die Grundlage unserer Werteorientierung dar. Das Evangelium bedeutet uns Gabe und Aufgabe zugleich: Wir empfangen die Botschaft dankbar und wollen aus ihr leben; als Folge sollen wir unser schulisches Leben aber auch so ausrichten, dass die frohe Botschaft in ihm erkennbar wird.
Im Leitbild der Jacob-Ellrod-Schule ist bewusst als erster Artikel formuliert:

Im Zusammenleben an unser Schule machen wir Werteorientierung auf der Grundlage des Evangeliums erlebbar durch:

  • gemeinsame Andachten und das morgendliche Gebet
  • den respektvollen Umgang miteinander im Sinne des Evangeliums
  • für die Schüler gestaltete Gottesdienste
  • die „Schülergruppe junger Christen“ (sjc)
  • gezielte außerschulische Veranstaltungen, die eigenee spirituelle Erfahrungen ermöglichen.

Diese Worte versuchen wir in jedem Schuljahr neu mit Leben zu erfüllen. Im Folgenden seien einige Schlaglichter auf die Verwirklichung der Anliegen des ersten Abschnitts unseres Leitbilds gegeben.