Liebe Schülerin und lieber Schüler, liebe Eltern,

Schulsozialarbeit an der Jacob-Ellrod-Schule – was genau kann man sich darunter vorstellen?

Als Sozialpädagogin begleite ich Schülerinnen und Schüler, die bei individuellen Problemen und Konfliktsituationen Hilfe und Unterstützung suchen und brauchen. Inhaltlich kann es dabei um Themen aus dem persönlichen oder familiären Bereich gehen, z. B. Trennung/ Scheidung der Eltern, Auseinandersetzung mit den Eltern, Beziehungsprobleme, psychische Probleme, Sucht, Ängste, Gewalt, Missbrauch.

Gleichermaßen können Belastungen oder Herausforderungen rund um den Schulalltag thematisiert und bearbeitet werden, wie beispielsweise fehlende Motivation, Lernstruktur, Konflikte mit Schülern oder Lehrern usw.

Dabei arbeite ich mit einzelnen Schülern, manchmal aber auch mit einer kleinen Gruppe oder einer ganzen Klasse zusammen. Es kann sein, dass ein einziges Beratungsgespräch bereits Abhilfe schafft oder gar zur Lösung eines Problems beiträgt; oftmals finden Beratungsgespräche auch über einen längeren Zeitraum hinweg statt.

Die Schulsozialarbeit an der JES umfasst auch den Unterricht im Fach „Soziales Lernen“ in der Unterstufe (5. bis 7. Klasse). In diesem einstündigen Fach werden die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband in ihren sozialen Kompetenzen gefördert. Auch die Begleitung und Mitgestaltung von Klassenfahrten, die Planung der Projekte der 5.- 9. Klassen, die Ausbildung der Streitschlichter oder das Mitgestalten schulischer Aktivitäten zählen zu meinen Aufgaben. Die enge Zusammenarbeit mit Lehrern, Eltern und externen Organisationen (z. B. Beratungsstellen) ist dabei auch ein wichtiger Aspekt der Schulsozialarbeit.

Beratungsgesprächen mit den Eltern gehören ebenfalls zu meinem Aufgabenbereich. Zur Terminvereinbarung können Sie mich gerne über den Schulmanager oder per E-Mail kontaktieren: en@jacob-ellrod-gefrees.de.

 

Johanna Engels