Unser Leitbild

JACOB-ELLROD-SCHULE

Evangelische Ganztagsrealschule Gefrees

  1. Im Zusammenleben an unserer Schule machen wir Werte auf der

     Grundlage des Evangeliums erlebbar

durch

– gemeinsame Andachten und Gebete in ökumenischer Offenheit

– den versöhnlichen Umgang miteinander im Sinne des Evangeliums

– die mit Schülerinnen/Schülern gestalteten Gottesdienste

– spezielle Nachmittagsprojekte religiösen Inhalts

– gezielte außerunterrichtliche Veranstaltungen, die eigene spirituelle

Erfahrungen ermöglichen

 

  1. Wir sind eine Schulfamilie, in der Begegnungen zu unserer Kultur

     gehören.

Deutlich wird dies, indem wir

– Dinge, die uns bewegen, auch gegensätzlich diskutieren und nach

Lösungen suchen

– jede/n mit ihren/seinen Stärken und Schwächen als Teil der Schulfami-

lie akzeptieren und sie/ihn in diese aufnehmen

– im Bedarfsfall auch individuelle Rückzugsmöglichkeiten anbieten

– einen internationalen Schüleraustausch fördern und pflegen

– Praktika sowie Exkursionen als Bestandteil des Unterrichts durchführen

– mit Partnern aus Schule, Wirtschaft und Forschung kooperieren

 

  1. Wir gestalten einen erfolgsorientierten Unterricht

    indem wir

– die Unterschiedlichkeit unserer Schülerinnen/Schüler wahrnehmen und

darauf eingehen

– handlungsorientierte Unterrichtsformen bevorzugen

– einen sinnvollen Umgang mit aktuellen Medien in Fächern/Projekten

pflegen

– den selbstständigen Wissenserwerb anleiten und unterstützen

– das Lernen mit allen Sinnen ermöglichen

– bei Förderbedarf gezielte Maßnahmen anbieten

 

  1. Wir erweitern den Erfahrungshorizont unserer Schülerinnen/Schüler

und fördern Begabungen und Interessen, indem wir

– altersgerechte Projekte anbieten

– außerunterrichtliche Aktivitäten jahrgangsstufen- sowie generations-

übergreifend fördern

– Fahrten und Exkursionen planen, durchführen und auswerten

– an regionalen Veranstaltungen mitwirken

 

  1. Wir unterstützen mit unserer pädagogischen Arbeit die Persönlich-

     keitsentwicklung unserer Schülerinnen/Schüler,

indem wir

– soziales Verhalten vorleben und einüben

– Eigen- und Mitverantwortung fördern/fordern

– Schülerinnen/Schüler dazu erziehen, mit sachlichen und zielführenden

Gesprächen Konflikte gewaltfrei zu lösen

– nach tragfähigen Kompromissen suchen und diese zuverlässig einge-

hen

 

  1. Unsere Mitarbeiter und Lehrkräfte sorgen in gemeinsamer Verant-

     wortung für eine gesunde körperliche, geistige und seelische

     Entwicklung 

der uns anvertrauten Schülerinnen/Schüler durch

– eine frühzeitige schulpsychologische Diagnostik sowie unterstützende

Beratungsgespräche

– konkrete Präventionsmaßnahmen, auch durch Hinzuziehen von Fach-

leuten

– die Förderungen von Sport, gesunder Ernährung und einer positiven

Lebenseinstellung sowie einer ganzheitlichen Spiritualität

 

  1. Wir begreifen unsere Schule als Lebensraum,                                                                                                   den wir so gestalten,

dass Schülerinnen/Schüler, Eltern und Lehrkräfte sowie Mitarbeiter sich

wohl fühlen. Besonderen Wert legen wir auf

– den partnerschaftlichen sowie respektvollen Umgang miteinander

– ein lernförderliches Schulklima sowie eine positive Außenwahrnehmung

– eine ansprechende und zeitgemäße Arbeits- und Lernumgebung

 

  1. Unsere Lehrkräfte, Schülerinnen/Schüler und Eltern entwickeln ge-

     meinsam Regeln,

die das Schulleben erleichtern, indem sie

– für alle verständlich, transparent und nachvollziehbar vorliegen

– durch alle akzeptiert und eingehalten werden

 

  1. Zu unserer Schule gehört die Achtung vor Gottes Schöpfung.

Dies zeigt sich in

– der Stärkung des ökologischen Bewusstseins bei allen Mitgliedern

unserer Schulfamilie

– demsparsamen und verantwortungsvollen Umgang mit den natürlichen

Ressourcen

  1. Lehrerschaft, Eltern und Schülerinnen/Schüler überprüfen in regel-

      mäßigen Abständen die Umsetzung dieses Leitbildes und treiben

      unsere Schulentwicklung voran

durch

– eine vertrauensvolle, offene und wertschätzende Kommunikation

– die gemeinsame Arbeit in Gremien und an Konzepten