Liebe Schulfamilie,
aufgrund der anhaltenden Corona-Krise, möchten wir auf ein Schreiben des Kultusministeriums hinweisen:

Hinweise vom Bayerischen Kultusministerium zum Corona-Virus

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6866/coronavirus-alle-informationen-fuer-schulen-auf-einen-blick.html

Insbesondere zu beachten:

Schülerinnen und Schülern, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet (siehe unten) waren, wird angeraten, unabhängig von Symptomen unnötige Kontakte zu vermeiden und zu Hause zu bleiben. Die Schule ist umgehend darüber in Kenntnis zu setzen. In diesem Fall gilt die Nichtteilnahme am Unterricht als entschuldigt.

Schülerinnen und Schüler, die sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, und Symptome wie z. B. Fieber, Muskelschmerzen oder Durchfall zeigen oder z. B. an Husten oder Schnupfen erkrankt sind, müssen zu Hause bleiben. Die Erziehungsberechtigten setzen sich umgehend telefonisch mit dem Hausarzt oder dem kassenärztlichen Bereitschaftsdienst in Verbindung (Tel. 116 117). Zusätzlich ist die Schule umgehend darüber in Kenntnis zu setzen.

Schülerinnen und Schüler, die unter den oben genannten Symptomen leiden und Kontakt zu einem COVID-19 Patienten hatten, sind begründete Verdachtsfälle und müssen zu Hause bleiben. Die Erziehungsberechtigten setzen sich umgehend telefonisch mit dem Hausarzt oder dem kassenärztlichen Bereitschaftsdienst in Verbindung (Tel. 116 117). Zusätzlich ist die Schule umgehend darüber in Kenntnis zu setzen.

Risikogebiete: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Zu den Risikogebieten zählen laut obigem Link auch bestimmte Regionen in Italien: Region Lombardei und die Stadt Vo in der Provinz Padua in der Region Venetien.