Nach dem tränenreichen Abschied in Raleigh im April 2019 freuten wir uns darauf, wenige Wochen später unsere Austauschschüler in Nürnberg begrüßen zu dürfen. Stilecht mit schwarz-rot-goldenen Luftballons und Plakaten hießen wir am 17. Juni unsere 16 Austauschpartner und Lehrerinnen in Deutschland willkommen.

Das erste Highlight des Gegenbesuchs war die Willkommensfeier bei einer der deutschen Gastfamilien: Auf der Alpaka-Farm der Familie Grießhammer konnten

erste Freundschaften zu den Vierbeinern bei einer Wanderung im Fichtelgebirge geknüpft werden. Der Wanderung folgte ein gemütliches Beisammensein mit BBQ und leckerem Salat- und Nachtischbuffet.

Die Schülerinnen und Schüler verbrachten dann die restlichen Pfingstferien mit ihren Gastfamilien. Am ersten Schultag nach den Ferien wurden unsere Gäste mit einer englischsprachigen Andacht, untermalt von den Rocks of JES, von der ganzen Schulfamilie begrüßt. Von den Schoolhosts (Schulgastgeber) bekamen sie zur ersten Orientierung die JES gezeigt und nahmen am Unterricht in verschiedenen Klassen teil. Sehr begeistert wurden in den Englischstunden die Präsentationen der Amerikaner über ihren Alltag und das Leben in Amerika aufgenommen.

Ein vielfältiges Programm sorgte für Abwechslung im Schulalltag: So gab es beispielsweise einen Back-Workshop, Führungen durch die Gefreeser Kirchen, einen MINT-Nachmittag am Schulteich, einen Kindergartenbesuch in Bad Berneck, Wanderung zum Rudolphstein und vieles mehr. Zwei Tagesausflüge gemeinsam mit den deutschen Austauschpartnern rundeten das Programm ab. Der erste Ausflug führte uns nach Grafenwöhr zu einem der größten europäischen US-Armee Standorte. Dort besuchten wir u. a. das Museum und trafen sogar auf Elvis! Anschließend fuhren wir zum Monte Kaolino, wo wir uns nach der Besteigung desselbigen im Freibad abkühlten. Der zweite Ausflug ging nach München, wo wir zuerst auf Einladung von MdL Inge Aures den bayerischen Landtag besuchten. Besonders beeindruckt waren die Schüler davon, im Plenarsaal auf den Stühlen der Abgeordneten Platz nehmen zu dürfen. Frau Aures erzählte uns von ihrer Tätigkeit als Landtagsabgeordnete und beantwortete Fragen der Schüler. Eine Stadtführung zu Fuß und freie Zeit im Stadtzentrum rundeten diesen Ausflug ab.

Die drei Wochen vergingen wie im Flug und schneller als gedacht feierten wir am amerikanischen Unabhängigkeitstag eine zünftige fränkische Abschiedsfeier – überwiegend in Dirndl und Lederhosen! Das Küchenteam um Herrn Zimmermann bereiteten ein zum Motto passendes Buffet. Als krönender Abschluss trat die Volkstanzgruppe der LandjugendBad Berneck / Bindlach auf und einige der Austauschschüler konnten ihr Talent unter Beweis stellen.

Am letzten Schultag beteiligten sich alle Austauschschüler mit Begeisterung an den Bundesjugendspielen, bevor sie am nächsten Morgen um 3:30 Uhr mit dem Bus nach Nürnberg fuhren und ihre lange Heimreise antraten.