Die JES hat erfolgreich am weltweiten Schulprojekt „Lauf gegen den Hunger“ teilgenommen und dabei fast 3000 Euro für Menschen in Not gesammelt.

Für alle Schülerinnen und Schüler aus den 5. und 6. Klassen gestaltete sich der 31. Mai 2019 anders als gewohnt: So tauschten am vergangenen Freitag 120 Kinder ihre Schultaschen gegen den Sportbeutel und nahmen am weltweiten Schulprojekt „Lauf gegen den Hunger“ teil.

Das Projekt, das von der internationalen humanitären Hilfsorganisation Aktion gegen den Hunger geleitet wird, findet jedes Jahr an hunderten Schulen auf der ganzen Welt statt. Die Spenden, die bei diesem Sponsorenlauf zusammenkommen, unterstützten die Arbeit der Organisation in 49 Ländern.

Im Vorfeld des Laufs fanden an der Schule bereits Themenvorträge statt, bei denen alle Schülerinnen und Schüler von einer Referentin der Hilfsorganisation viel Neues über Mangelernährung und Hunger speziell im diesjährigen Projektland der Republik Tschad erfahren haben.

Der Tschad ist eines der ärmsten Länder der Welt. Er hat mit sozialen Unruhen zu kämpfen und ist in regelmäßigen Abständen Naturkatastrophen ausgesetzt. Aktion gegen den Hunger leistet Nothilfe vor Ort und hilft beim Aufbau nachhaltiger Lebensgrundlagen, um die Nahrungsmittelsicherheit der Bevölkerung langfristig zu verbessern.

Im Anschluss an den Themenvortrag mobilisierten die Kinder ihr Umfeld und suchten Patinnen und Paten, die ihr Engagement unterstützten.

Dank der Unterstützung aller Lehrkräfte, Paten und der gesamten Schulfamilie war der Lauf 2019 wieder ein großartiger Erfolg!

 

  1. Brey- Jakob