Vom 20. Mai 2019 bis 24. Mai 2019 reisten wir mit unseren drei 7. Klassen nach Baden-Württemberg, um die Residenzstadt Heidelberg und deren nähere Umgebung zu erkunden. Gleich nach unserer Ankunft in der Jugendherberge marschierten wir am Neckarufer entlang in die Altstadt, um selbige bei einer Stadtrallye zunächst näher kennenzulernen. Während der Folgetage besuchten wir das Technoseum in der benachbarten Stadt Mannheim, wanderten von Neckarsteinach aus auf die mittelalterliche Bergfeste Dilsberg im Naturpark Odenwald-Neckartal, besuchten den Heidelberger Zoo und erfrischten uns im kühlen Nass des Tiergartenfreibads. Bevor es Abschied nehmen hieß, genossen wir unseren letzten Abend bei einem gemütlichen, gemeinsamen Grillfest im Atrium der Jugendherberge. Es war eine stimmungsvolle, überaus angenehme Studienfahrt mit durchwegs sehr interessierten, anständigen und v. a. zu begeisternden Schüler(inne)n, für deren Verhalten sie verdientermaßen vielseitiges Lob ernteten. Weil der Neckar aufgrund der vorangegangenen Regentage nicht schiffbar war und wir aufgrund dessen nach Neckarsteinach bedauerlicherweise nicht – wie geplant – mit dem Schiff, sondern der Straßenbahn anreisen mussten, war der einzige Wermutstropfen.

Fazit:Pilotprojekt gelungen – sehr gerne wieder!

Ein ganz herzliches Dankeschön richtet sich an all diejenigen, die diese Fahrt für unsere Schüler(innen) möglich machten!

Dr. Sabine Zimmermann (Gesamtorganisation), Christina Mildner, Katrin Zolleiß, Rüdiger Benker, Tobias Eckhardt & Manfred Schultes