Schulsanitäter sorgen bei Schul- und Sportfesten, Ausflügen und an ganz normalen Schultagen für Sicherheit und helfen ihren Mitschülern bei Notfällen. Sie sind fit in Erste Hilfe, wissen, wie man einen Verband anlegt, was man bei Atemstillstand tut und wie man die stabile Seitenlage ausführt.

Die neu ausgebildeten Schüler der Jacob Ellrod Schule ergänzen das bereits vorhandene Schulsanitäts-Team. Sie sind die Nachfolger für die in wenigen Monaten ausscheidenden Schulsanitäter. Endlich nach sechs monatiger Ausbildung und bestandener Prüfung dürfen sie sich Schulsanitäter nennen.  Diese Ausbildung wurde von Manfred Beier Ausbilder beim BRK, und der seit vielen Jahren

als Betreuer des dortigen Schulsanitätsdienstes tätig ist, geleitet.

Während ihrer Erste-Hilfe-Ausbildung und bei einem Aufbaulehrgang haben die Schüler gelernt, wie man in Notsituationen schnell, richtig und mit wenigen Handgriffen Erste Hilfe leisten kann. Die jungen Sanitäter leisten den Schulsanitätsdienst an ihren Schulen freiwillig. Schüler, die sich im Sanitätsdienst engagieren, sind selbstbewusst, weil sie wissen: Ich kann helfen, wenn es darauf ankommt! Außerdem macht nicht nur die Ausbildung jede Menge Spaß, sondern auch die regelmäßigen Treffen.