Am 4. Februar 2018, dem Sonntag Sexagesimä (= Sechzig Tage vor Ostern), gab es beim Abendgottesdienst in der fast voll besetzten Gottesackerkirche besondere Klänge. Die Orgel hatte Pause, stattdessen gestaltete die Lehrerband Rocks of JES den Gottesdienst. Schulpfarrer Thomas Schmidt stimmte die Gemeinde auf das liturgische Thema „Sperrt die Ohren auf“ ein. Das Wort Gottes, das „lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert“ ist, und seine Wirkung auf uns standen im Mittelpunkt. Wirkt es scharf wie ein Schwert, fällt es ins Leere so wie die Saat, die auf den Felsen fällt, oder wirkt es scheinbar nicht, entfaltet sich aber im Verborgenen, bis es aufbricht? An diesem Abend traf das Wort Gottes durch biblische Lesungen, Gebete, Predigt und vor allem die Musik so manchen Gottesdienstbesucher mitten ins Herz. Die rockenden Lehrer Thomas Schmidt, Reinhard Meisgeier, Heinz Kolb und Rüdiger Benker wurden unterstützt vom ehemaligen stellvertretenden Schulleiter der JES, Charlie Beigel, und vom Gefreeser Urgestein Werner Grübert. Die Begleitung des Gemeindegesangs kam ebenso gut an wie die Rocksongs mit berührendem christlichen Inhalt, es wurde fließig applaudiert. Selbst nach der ersten Zugabe und der Info „Der Tatort fängt in 10 Minuten an!“ blieben die meisten noch sitzen zur „Hinausspiel-Musik“.

(Text: Elke Heinz; Bild: Gerd Heinz)