Eröffnung eines Geodätischen Referenzpunktes in der Wilhelminenaue

Am 26.07.2017 nahm die Klasse 7 ad zusammen mit einigen Schüler*innen der 8. und 9. Klassen an der Enthüllung eines neuen Geo-Referenzpunktes auf dem Gelände der Landesgartenschau in Bayreuth teil. Selina (7 ad) und Felix (9 ad) durften die Stele mit enthüllen. Anbei der Bericht des Nordbayerischen Kuriers vom 28.07.2017.

Wir danken an dieser Stelle ganz herzlich allen engagierten Verantwortlichen des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung für den sehr interessanten und extra für unsere Schüler aufbereiteten Vortrag zum Thema „GPS“, die spannende Geocachingtour, die fachmännische Kenntnisvermittlung zur Drohne, welche an diesem Vormittag in der Luft unterwegs war, und, dass wir die Ehre hatten, überhaupt dabei sein zu dürfen. Ein ganz besonderer Dank geht an dieser Stelle an Frau Petra Gampert und Herrn Stephan Scholz, welche seit mehreren Jahren mit ihrem Team äußerst schülerzugewandt und spannend immer wieder zum Thema „Digitalisierung, Breitband und Vermessung“ entweder vor Ort bei uns in der Schule oder bei sich im Amt Innovatives vermitteln, sowie an Frau Scholz inkognito, die für unsere Schüler*innen extra richtig leckere Muffins gebacken hatte! Über ein Wiedersehen im nächsten Schuljahr freuen wir uns bereits jetzt!

Dr. Sabine Zimmermann & Irmgard Schreiber

 

Quelle Zeitungsartikel: Nordbayerischer Kurier 28.07.2017 (Printausgabe)