Jedes Jahr, wenn es warm wird, wird das Außengehege für unsere Schildkröten aufgebaut. Das Wasser dort muss eine Mindesttemperatur von ca. 10 Grad Celsius haben, da es ansonsten zu kalt für unsere Freunde ist. Je wärmer das Wetter ist, desto besser, da sie Reptilien sind und sich bei Wärme sehr wohl fühlen. Das Becken besteht aus Leitungs- und Regenwasser, man nennt dies auch „Himmelteich“.

Hannah – Birgitt und Fritz haben gleich beim ersten Kontakt ihr neues Reich erkundet, ihr neues Becken (das dieses Jahr dazukam) entdeckt
und in ihr Herz geschlossen. Bis zum Herbst bleiben die beiden dort, ehe sie wieder in ihr Aquarium ziehen. Während der Ferienzeit kümmert sich der Gruppenleiter, Herr Langer, um die zwei Schulmaskottchen.